DUNKLE MATERIEN – DARK MATTERS
Anonymes Diskurslabor im Dunkeln. Konzept, Kurator: Oliver Hangl

Angewandte Innovation Lab
Franz Josefs Kai 3, 1010 Wien
4 Termine: 11.10., 08.11., 13.12. 2106 u. 10.01.2017, 19:00 Uhr, Dauer max. 60 min.
Eintritt frei, Anmeldung erforderlich: info@ailab.at



Bildverlust als produktive Chance:
Ein aus vier bis fünf „high-profile“ ExpertInnen bestehendes anonymes Panel verhandelt im zum Darkroom umfunktionierten Untergeschoss des AIL zentrale gesellschaftliche Themen, die das öffentliche und private Leben betreffen. Von Identität und Bild befreit entsteht für ExpertInnen und BesucherInnen zugleich ein neuer Freiraum, der als kollektive Projektionsfläche eine Vielzahl von neuen Bildern kreiert – ein unmoderierter, anonymer shared space des Sprechens, der unkonventionelle Ergebnisse hervorbringen kann.

11.10. Sprache als Sprengstoff
Hass-Postings, politisches Framing und der mediale NLP-Exzess – das Wort und sein
Einfluß auf unser Denken und Handeln in einer Zeit der zunehmenden Radikalisierung
der Sprache.

08.11. Alles und Nichts Tun
Wir haben nichts mehr zu tun in den durch Automatisierung elementar veränderten
Arbeitswelten und fühlen uns zunehmend überlastet. Stillstand, Taumel und Leere als
produktive Ressource? Wir haben alle viel zu tun.

13.12. Innere Unsicherheiten
Sicher ist sicher: Zäune, Überwachungskameras, NSA, Kundenkarten und auch noch
Facebook. Der Eingriff des Staates in die Freiheit der BürgerInnnen und deren Umgang
damit. Sicheres Leben und riskantes Tun.

10.01. Ich für meinen Teil
Ich und die anderen. Mein solidarisches Engagement inmitten eines verstärkt egoistisch agierenden Kollektivs. Wer trägt Verantwortung?